Samsung Innovation Campus

Die Kultivierung der wichtigsten Humanressourcen

wird die 4. industrielle Revolution anführen.

Samsung Innovation Campus stellt ein globales Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT)-Bildungsprogramm für Jugendliche bereit.

Samsung Innovation Campus fördert junge Talente mit den nötigen Problemlösungsfähigkeiten, indem es ihnen die für ihr zukünftiges Wachstum erforderlichen Kernkompetenzen vermittelt.

Technologiebildung für Jugendliche

Samsung Innovation Campus stellt jungen Menschen, die in der sich ständig weiterentwickelnden Welt der Technologie einen Job bekommen wollen, eine ICT-Ausbildung zur Verfügung. Junge Menschen, die ihre technischen Talente entwickeln wollen, haben im Rahmen dieses Programms die Möglichkeit, sich mit der IKT-Technologie vertraut zu machen und ihre Fähigkeiten zu verbessern.

Samsung Innovation Campus zielt auch darauf ab, mehr benachteiligten Jugendlichen den Zugang zu Bildung zu ermöglichen. Unser Plan sieht den Aufbau einer Online-Bildungsplattform vor, um einer größeren Zahl junger Menschen mit vielfältigen Bildungsmöglichkeiten und unterschiedlichen Ausbildungsformen zu begegnen und ihnen dabei zu helfen, ihre einzigartigen Talente und Fähigkeiten in der Bildung einzusetzen.

Samsung Innovation Campus vermittelt jungen Menschen neben den technischen Fähigkeiten auch soziale Kompetenzen, so dass sie nicht nur für die Bewältigung spezifischer Aufgaben gerüstet sind, sondern auch zu vielseitigen Fachkräften heranwachsen können.

Samsung Innovation Campus bestimmt die Kerntechnologien der 4. Industriellen Revolution als „KI, IoT, Big Data, Cloud, Mobile Plattform“ und unterrichtet die Schüler anhand eines „gemeinsamen Kerncurriculums“, das ihnen das grundlegendste Wissen sowie einen Lehrplan für die fünf Technologien vermittelt. Des Weiteren wird Ländern, die eine Förderung der technischen Ausbildung benötigen, ein Curriculum für „Coding & Programming“ angeboten.

Ein Wunderkind, das eine kostenlose Plattform für die Vermittlung von Ehrenamtlichen an gemeinnützige Organisationen entwickelt

Der jüngste Gewinner
des Samsung IT-Schulwettbewerbs

In Russland veranstalten die Samsung IT-Schulen jedes Jahr einen Wettbewerb für Abschlussprojekte. Mehr als 600 Projekte aus Samsung IT-Schulen aus dem ganzen Land werden für den Wettbewerb ausgewählt, wovon 15 in die Endrunde kommen. Die Programmmanager und Schüler in Moskau sollen die Finalisten beurteilen, um einen Gewinner zu ermitteln. Der diesjährige Gewinner war der jüngste, der jemals nur die sechste Klasse erreicht hat.

Leidenschaft für das IT-Studium entwickeln

Dmitri ging in Kaliningrad, Russland, zur Schule. Da er seit seiner Jugend in der IT-Branche sehr geschätzt wurde, überredete er die Programmmanager, ihm die Möglichkeit zu geben, sich für die Samsung IT-Schule zu bewerben, die normalerweise nur Schüler der Klassen 9 bis 11 aufnimmt, obgleich er erst in die sechste Klasse ging. Dmitri erhielt die Gelegenheit, die Aufnahmeprüfung für die Samsung IT-Schule zu machen, und bestand diese, woraufhin er in das Programm aufgenommen wurde. Er lernte äußerst fleißig und gewann mit seiner Abschlussarbeit später den ersten Preis.

Durch Innovation einen Beitrag für die lokale Gemeinschaft leisten

Dmitri entwickelte eine kostenlose Plattform, die kommunale Zentren für ehrenamtliche Mitarbeiter mit potenziellen ehrenamtlichen Mitarbeitern zusammenbringt. Bewerber können ihre Profile hochladen, um eine ehrenamtliche Tätigkeit zu finden, die ihrer Leidenschaft und ihren Interessen entspricht, und die Zentren für ehrenamtliche Mitarbeiter können so professionelle Hilfe von Experten erhalten, die bereit sind, ihr Wissen und ihre Fähigkeiten einzubringen und zu teilen. Diese Plattform wird derzeit von mehreren Organisationen genutzt, darunter das Zentrum für Sicherheitsbelange von Frauen in Kaliningrad, der Heimatstadt von Dmitri.
1/3

Erster „Coding & Programming-Kurs“ in Thailand

Durch den „Coding & Programming-Kurs“ des Samsung Innovation Campus, der erstmalig in Thailand stattfand, konnten Schüler Projekte entwickeln, die der Allgemeinheit zugute kommen, indem sie das erlernte Wissen nutzen. „Ich lernte von den Lehrern vor Ort verschiedene Techniken, die ich vorher nicht kannte. Die Lehrer vermitteln uns neue Techniken, die wir anschließend anwenden. Es macht mir außerdem Spaß, Freundschaften zu schließen. Hier gibt es keinen Stress. Wir helfen uns für das Projekt gegenseitig.“ Napat Prompibal

Ich werde meine Lösung zum Nutzen der Gesellschaft entwickeln

Samsung Onewee„Samsung Innovation Campus stellt jungen Menschen die Instrumente und Fähigkeiten zur Verfügung, die sie benötigen, um ihre Ideen zu erweitern und Veränderungen zu bewirken. Im Anschluss an den Unterricht wurden die Schülerinnen und Schüler beauftragt, ihre eigenen Lösungen zu entwickeln, um durch die Nutzung von Inhalten des Kodierungswissens die Gesellschaft zu unterstützen. Die Schülerinnen und Schüler konnten verschiedene Projekte erleben, indem sie das Gelernte in der Praxis anwenden konnten.“

Wir finden eigenständig eine Lösung

„Ich kann Erfahrungen aus der Praxis vorweisen, das ist das Beste an diesem Programm. Die Lehrer geben uns lediglich die Themen und Richtlinien vor. Sie geben keine Anweisungen, wie man es machen soll, wie man den Code programmiert und wie die Tafel gesteuert werden soll. Wir finden eigenständig eine Lösung.“ Perapun Chittansakul